PRIFLING Hans d. Älteste


Kekulé-Nr :
geboren :
in :
Konf :
Quelle :
2458
.um.1605
Stulln
rk
Schwarzenfeld Fr. Scharl

Stand :
Lebensort :
Bauer, Hauptmann in Stulln
Stulln   

1. oo :
Quelle :
2. oo :
Quelle :
.ca.1639 N.N. Catharina
Nabburg Fr. Scharl
24.09.1681 Stulln Hofbauer Walburga
Schwarzenfeld Fr. Scharl

gestorben :
in :
Quelle :
06.11.1691
Stulln
Schwarzenfeld Fr. Scharl

Vater :
Mutter :
PRIFLING Anonymus            
N.N. Cunigunde            

SONSTIGES

Briefprotokoll vom 22.05.1654
Quittung per 150 fl.
Des verst. Georg Irnkhaufs zu Stulln nachgelassene Gläubiger (als: 
Anadreas Pauer, Schmidgaden, Caspar Schmidt, Seulnhof, Wilhelm
Pruckhner, Wolfest, Georg Leyerer, Stulln, Gabriel Schmidtpauer,
Bürger und Beck, Nabburg, ux.noe., Georg Winkler von Diepiß, Pflegamt
Rüeden, anstatt seiner Stief: als verst. Hans Irnkhauffs alda seel.
nachgelassener Kinder) bekennen, dass sie von Hans Prüflinger zu
Stulln die 150 fl. Kaufsumme, so er an dem von obigem Georg Irnkhauff, 
als sein Stiefvaters seel. hinterlassenen halben Hof (den er gekauft
hat) zu bezahlen schuldig gewesen und nunmehr empfangen haben.
STA AM BrPr NAB 1651/54, Nr. 24, fol.235/236

Briefprotokoll vom 26.02.1639
Goerg Ihrnkhauff, Stulln Witwer, verkaufte seinem Stiefssohn 
Hans Prüfling zu Stulln, noch ledig, das Gut, zwischen Simon Schönberger
und Andreas Liechtenegger, Stadtschreiber zu Nabburg Güttern, um 110 fl.,
er hat den Stiefvater 2 Jahre in Kost zu halten.
STA AM BrPr NAB 1638/42, Nr. 22, fol.42/42r

Briefprotokoll vom 12.12.1650
Hans Pauer, Prembsdorf und Anna verkauften um 30 fl. 1 Erbstück (2 Tgw. 
Wißmath, unterhalb der Langensteeg bei Prembsdorf), an Hans und
Catharina Priflinger, Stulln.
STA AM BrPr NAB 1643/50, Nr. 23, fol.328

Briefprotokoll vom 21.02.1650
Herr Johann Dietz, Churfürstl. Castner zu Auerbach und Sibilla verkauften
1 Erbstück (9 Äckerl am Berg zwischen Prembsdorf und Stulln) um 65 fl. 
(vom verst. Vater bzw. Schweher verst. Herrn Georg Specht ererbt) an 
Hans und Catharina Priflinger von Stulln.
STA AM BrPr NAB 1643/50, Nr. 23, fol.267

Stand : 09.09.2017
Erstellt von Günther Schwärzer eMail mit PC-AHNEN 2017