DIETRICH Caspar


Kekulé-Nr :
geboren :
in :
Konf :
Quelle :
2208
.um.1600
Hirschau
rk
Hirschau

Stand :
Lebensort :
Bürger Viertelmeister
Hirschau   

oo :
Quelle :
.1632 Hirschau Örtl Anna
Hirschau Chr. Hirschau S. 312 /1623

gestorben :
in :
Quelle :
< .1643
Hirschau
Hirschau

Vater :
Mutter :
DIETRICH Philipp  *  .um.1570 †  . <.1623
HABERSTUMPF Anonyma *  .um.1570

SONSTIGES

Chronik Hirschau S. 312 /1623
Caspar Dietrich, der älteste Sohn von Philipp Dietrich (der 1630 sein 
Häuslein mit 56 fl versteuert) erwirbt HNr. 163 (heute Hauptstr. 80)
Er war Viertelmeister und seit 1632 mit Örtl oder Ertl aus Hahnbach 
verheiratet.
Er wird wegen seines unordentlichen Hauslebens 1 Tag und eine Nacht mit der 
"Praun" bestraft - seine Frau wird vom Nachbar Andreas Forster mit 
"Schlägen tractiert, gehust und gesäckt", weil sie seine Kinder 
Hammeldiebe schimpfte.

Als Caspar zeitig starb heiratet seine Witwe 19.10.1643 Georg Schmidt d.J. 
von Haar, er versteuert 1650 bereits 183 fl, 1661 271 fl. Schmidt kauft 
Nr. 190 und wollte sein Haus Nr. 163 abgeben, aber am 19.01.1662 beschwert 
sich der Stiefsohn Caspar Dietrich, behauptete das Einstandsrecht, hat 
103 fl bezahlt und 15 fl Schulden übernommen.

Stand : 09.09.2017
Erstellt von Günther Schwärzer eMail mit PC-AHNEN 2017