Familie 1216
MÄRKL Karl Anton rk Gerichtsschreiber Landrichter in Mitterfels < 1215.3
* um.1760 Fischbach Lebensorte: Fischbach Freudenberg Mitterfels 
Eltern: Märkl Johann Josef , Donhauser Anna Maria
Der wichtigste Mann in der Praxis des Gerichts
war allerdings der "Gerichtsschreiber".
Er musste ein "Archigrammaticus",
ein "Erzsprachkünstler" sein, um die Urteile
sprachlich richtig zu fassen. Dieses Amt
wird in Mitterfels von 1523 bis 1784 benannt.
Dass man vom Gerichtsschreiber sogar bis zum 
Landrichter aufsteigen konnte, zeigt 
Karl Anton Märkl. Er war von 1784 bis 1803 
Gerichtsschreiber und von 1803 bis 1818 Landrichter.

(Kopie aus Festschrift zum Bayerwald-Tag am
27. und 28.Mai 2006 in Mitterfels)
oo 19.10.1784 Amberg Tz : Georg Ellerstorfer (Vater), Joseph Donhauser kurfürstl. Sekretär (Onkel)
ELLERSTORFER Susanne rk To. des Kurfürstl. Sekretärs Joh.Gg. Ellerstorfer und Margaret
* Amberg † Mitterfels Lebensorte: Amberg Mitterfels  

Alle Namen A B C D E F G H I J K L M N O Ö P R S SCH T U Ü V W Z
Alle Orte A B D E F G H I J K L M N O Ö P Q R S T U Ü V W Z
Alle Ehefrauen, deren Eltern nicht angegeben sind

Stand : 22.01.2019
Erstellt von Günther Schwärzer eMail mit PC-AHNEN 2019